Was ist drin im Siegberg Gin?

Gin mit Fichten. Das Heimat im Glas. Und im Herzen.

Wie muss ein Gin schmecken, wenn er nach Siegen schmeckt?

Eine große Frage, die wahrscheinlich jeder Siegener anders beantwortet. Ein Redakteur der heimischen Westfalenpost hat es mal so beschrieben: “Erst ups und dann mehr davon!” Auf den ersten Blick ist Siegen gewöhnungsbedürftig, auf den zweiten Blick aber liebevoll, grün und eigentlich wunderschön.

So muss auch unser SIEGBERG-Gin schmecken. Und das tut er auch. Wer ihn getrunken hat, der wird auch erst denken: Ups. Und dann: Mehr davon!

Wie haben wir das geschafft?

Zusammen mit der Edelbrennerei 4Hasen haben wir einen schon bestehenden Gin mit Fichtenspitzen vermählt, sodass unser Gin anders schmeckt, als viele andere Gins. Die Fichtenspitze ist ein wunderbarer Geschmacksträger, die ihr Aroma auch auf den Gin überträgt.

Was ist in unserem Gin?

Im Mittelpunkt steht natürlich der Wacholder, dessen Aroma bei Vierhasen über einen Anisateur (Aromakorb) dem Alkohol sehr schonend zugegeben wird. Basis für den SIEGBERG ist der Gin Nr.1 der Vierhasen-Brennerei. Ihm werden zusätzlich Koriander, Fenchel, Anis, Angelica, Kardamo, Süßholz, Ingwer, Rose, Lavendel, Zitrus, Minze und ein Hauch Zimt. Aus dem Siegerland kommt noch, eher ungewöhnlich, heimischer Salbeigamander hinzu.

Schmeckt nach Siegen!

Der SIEGBERG-Gin spiegelt den Waldreichtum des Siegerlandes wieder. Fichtenspitze harmonieren bestens mit Zitruskomponenten.